Im Jahr 2022 wird der Junge Kammerchor Rhein-Neckar bei zwei renommierten Festivals zu Gast sein. Beim Festival Europäische Kirchenmusik in Schwäbisch Gmünd wird der Chor zusammen mit dem Württembergischen Kammerorchester Heilbronn Werke des zeitgenössichen lettischen Komponisten Pēteris Vasks aufführen. Auf dem Festival vokalSINN in Fürstenfeldbruck wird erneut das Programm Songs of Darkness zu hören sein, mit dem der Chor bereits 2019/20 in mehreren Konzerten in der Region begeisterte.

Festival Europäische Kirchenmusik Schwäbisch Gmünd

Samstag, 16. Juli 2022, 20 Uhr
Heilig-Kreuz-Münster Schwäbisch Gmünd

Richard Strauss: Metamorphosen für 23 Solostreicher
Pēteris Vasks: Missa (Fassung für gemischten Chor und Streichorchester 2000/2005) – Pater noster (Fassung für Chor und Streichorchester) – The fruit of silence (Chor a cappella)

Junger Kammerchor Rhein-Neckar
Württembergisches Kammerorchester Heilbronn

zur Homepage des Festivals

Chorfestival vokalSINN

Freitag, 29. Juli 2022, 20 Uhr
Veranstaltungsforum Fürstenfeldbruck

Songs of Darkness

zur Homepage des Festivals

Plakat Mosbach

»Mein Leib ist müde; die Kraft verschwindt’ je mehr und mehr; der saure Weg wird mir zu schwer.« Diese Zeilen aus Johann Sebastian Bachs doppelchöriger Motette »Komm, Jesu, komm« sind heute von besonderer Bedeutung. Dirigent Mathias Rickert hat die Trost spendende Komposition ins Zentrum eines geistlichen Konzertprogramms gestellt, das der Junge Kammerchor Rhein-Neckar in einem Konzert in der Stiftskirche Mosbach präsentiert. Das Programm spannt einen Bogen von der Renaissance über die romantischen Motetten von Albert Becker bis hin zu zeitgenössischen, klangvollen Kompositionen von Bob Chilcott, Ola Gjeilo und Sven-David Sandström.

Samstag, 5. Februar 2022, 19:30 Uhr, Stiftskirche Mosbach
Eintritt frei